Welt verbessern

Motivation

Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.
(Sitting Bull, Lakota-Indianer)

Jeder kann die Welt verbessern! “Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!” – sagt der Volksmund und es stimmt, dass man aktiv werden muss, um seinen Teil bei zu tragen.

Wir bleiben oft beim “eigentlich” stecken, sollten aber dieses Wort aus unserem Wortschatz verbannen.

Wir sollten überlegen,wer uns lebt – oder ob wir tatsächlich unseren eigenen Willen entdecken und ausleben.

Es sollte uns egal sein, was andere denken oder dass unser Beitrag zu klein sei oder andere nicht mit ziehen. Jeder kann ein Vorreiter sein.

Wir sind in der Verantwortung für unsere Zukunft und machen uns durch Nichthandeln und Wegschauen schuldig. Es gibt genügend zu tun.

Aber:

Wir können die Welt nicht als ganzes retten, weil es sie nicht gibt (siehe Sinnfelder).

Wir können nicht alle Leiden abschaffen und dürfen uns daher nicht verrückt machen. Wir sollten nur innerhalb unseres Handlungsspielraumes agieren und müssen ihn daher erst kennen lernen. Daher habe ich hier ein paar Anregungen zusammengefasst:

Die Herausforderungen:

In den nächsten Jahren und Jahrzehnten kommen gewaltige Herausvorderungen, die sich gegenseitig verstärken, auf die Menschheit zu. Das führt weltweit zu Hungersnöten, Krankheiten, Kriegen und Völkerwanderungen (auch nach Deutschland). Und wir sind schon mittendrin in diesem Prozess. Hier eine unvollständige Auflistung und was wir dagegen tun können:

  • Überbevölkerung
    • -> Spenden (wohlständige Nationen erzeugen weniger Kinder)
    • -> Ausländer in Deutschland (in Maßen) aufnehmen
    • -> Ausbilden. Gebildete Menschen erzeugen (statistisch gesehen) weniger Kinder.
  • Nahrungsmangel(Grundnahrungsmittel 2010 -> 2011 um 100% teurer geworden)
    • -> Weniger Fleisch essen (1 kg Fleisch entspricht ca. 20 Kg Weizen)
    • -> Lokale Lebensmittel kaufen
    • -> Verzicht auf Fonds, die in Nahrungsmittel investieren (Liste von Frontal 21 vom 18.11.2011)
    • -> ???
  • Wassermangel
    • -> Spenden (z.B. für Wasserspeicher)
  • Klimawandel (Dürren + Überschwemmungen + Ozeanübersauerung)
  • Energiemangel (Erdöl ist endlich, die Preise werden ins Unbezahlbare steigen)
  • Atommüll (verseuchte Gebiete, Krankheiten)
  • überfischte Meere
  • Finanzkrise (Platzen der Schuldenblase) (Siehe auch Armut)
    • -> eigene Schulden reduzieren
    • -> Geld nicht in Banken sparen lassen (Das Spiel nicht mitspielen) sondern:
      • -> In gezielte Projekte oder Immobilien investieren
      • -> Alternative Banken (Preis des Geldes)
      • -> Kleinkredite vergeben (funktioniert, ich tue das auch:  Kiva)
    • -> Spenden
    • -> die richtige Partei wählen
  • Regenwald-Rodung
  • Artensterben
    • -> Landflächen renaturieren
    • -> Darauf achten wo Landgrabbing praktiziert wird und bestimmte Produkte boykottieren.
  • Faschismus und Oligarchie (Es sind nicht nur die Nazis vor Ort, sondern die gesamte Politik driftet in den letzten Jahren zu immer weniger Demokratie)

    Und für diejenigen die einen radikalen Lebenswandel vollziehen wollen sei u.a. folgende Seite erwähnenswert: http://www.dorfgeist.de

Anmerkungen:

Die Welt ist noch nicht untergegangen und das Leben geht (für die meisten) weiter. Wir sollten die Probleme angehen!

Wir Deutschen haben uns eine ordentliche Schicht an Ignoranz angelegt (sonst würde z.B. kaum einer Tiere aus Massentierquälerischer Haltung essen). Wir sollten aber auch Verständnis haben, dass bei der Masse an Problemen nicht jeder alle angehen kann.

Auch sollten wir nicht Depressiv werden, die Welt hat auch viele schöne Seiten, die wir genießen sollten.

Die Apokalypse tritt erst ein, wenn auch noch die Meere rot werden 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s